MS Überlingen (III)

Indienststellung: 19.06.2010
Heimathafen: Konstanz/Baden-Württemberg
Eigner: Bodensee Schiffsbetriebe GmbH
Erbauer: ÖSWAG Weft Linz (A)
Länge: 58,20 m
Breite: 12,22 m
Tonnage: 480 t.
Tiefgang: 1,65 m
Maschinenleistung: 2x 386 kw
Geschwindigkeit: 26,0 km/h
Tragkraft: 1.000 Personen


Bild

Fünf Jahre nach Ausmusterung des MS Überlingen (II) stellen die Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB) ein neues Fahrgastschiff für den Kursverkehr auf dem Überlinger See in Dienst. Das derzeit größte Fahrgastschiff der Deutschen Flotte erhält bei seiner Taufe am 19.06.2010 als drittes Motorschiff den Namen "Überlingen". Die Taufe findet dementsprechend bei strömenden Regen am Landeplatz in Überlingen statt.

MS Überlingen (III) ersetzt in Konstanz das MS Baden (II), das nach Lindau verlegt wird und dort im Kursverkehr nach Rorschach und für Rundfahrten eingesetzt wird.
Die Rumpfteile von MS Überlingen (III) wurden in der Werft in Linz vorgefertigt und im Winter 2009/2010 in Fussach (A) zusammengebaut. Im Januar wurde der Rohbau nach Friedrichshafen geschleppt und dort in der BSB-Werft bis Ende April fertig gestellt.

MS Überlingen (III) verkehrt im Kursverkehr zwischen Konstanz und Überlingen und wird für Sonder- und Charterfahrten eingesetzt. An Bord befindet sich die Schiffsglocke des Dampfschiffs Stadt Überlingen (I)

Bericht zur Taufe am 19.06.2010

zurück