MS Großherzog Ludwig

Baujahr: 2000
Heimathafen: Bodman/Baden-Württemberg
2005 Friedrichshafen/Baden-Württemberg
2006-2009 Lindau/Bayern
Eigner: Motorbootgesellschaft Bodman GmbH
2005-2009 Bodensee-Schiffsbetriebe (Charter)
ab 2011 Schiffsbetrieb Clemens Mauch (Charter)
Erbauer: Bodan-Werft, Kressbronn
Länge: 30,10 m
Breite: 6,60 m
Tonnage: 108,0 t.
Tiefgang: 1,05 m
Maschinenleistung: 2x 180 KW
Geschwindigkeit: 23,0 km/h
Tragkraft: 200 Personen


Galerie

Das MS Großherzog Ludwig kam im Jahr 2000 zur Motorbootgesellschaft Bodman, die es neben dem MS Bodman, das hauptsächlich den Kursverkehr zwischen Bodman und Überlingen bestreitet, für Rund- und Sonderfahrten einsetzt.
Daneben kann das Schiff auch gechartert werden.

Ab der Saison 2005 wurde das Schiff für zunächst drei Jahre an die Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB) vermietet, die das Schiff als Ersatz für das MS Lindau (II) für Rund- und Kursfahrten ab Friedrichshafen einsetzen.

Im Jahr 2006 wird MS Großherzog Ludwig in Lindau stationiert, wo es die Rundfahrten für das verkaufte MS Mainau übernimmt.

Am 23.06.2007 rammt MS Großherzog Ludwig bei einem Anlegemanöver im Lindauer Hafen das Polizeiboot "Hecht" und ein Arbeitsboot der Feuerwehr Lindau. Fahrgäste werden nicht verletzt, es entsteht ein Schaden in Höhe von ca. 6.000,-- EUR.

Am 22.09.2009 rammt MS Großherzog Ludwig im Hafen von Friedrichshafen das Feuerlöschboot. Es wird niemand verletzt, der Sachschaden beträgt wiederum etwa 6.000,-- EUR.

Im Frühjahr 2010 kehrt MS Großherzog Ludwig nach einer Landrevision nach Bodman zurück und übernimmt ab 01.05.2010 die Kurs- und Sonderfahrten ab Bodmann-Ludwigshafen für das ausgemusterte MS Bodman.

Zum Saisonbeginn 2011 wird MS Großherzog Ludwig an den Schweizer Bodenseekapitän Clemens Mauch verpachtet, der mit dem Schiff weiterhin den Kursverkehr zwischen Bodman und Überlingen bedient. Zudem werden Sonder- und Charterfahrten angeboten.

zurück